Schraube dreht trotz Dübel durch – so wird’s wieder fest

Haben Sie eine Schraube locker?

Werbung
Na, ist bei Ihnen auch eine Schraube locker? Oder dreht gar der Dübel durch? Keine Sorge, mit den richtigen Tipps kriegen sie beides wieder fest - und alle Tassen bleiben im Schrank! ;-)
Na, ist bei Ihnen auch eine Schraube locker? Oder dreht gar der Dübel durch? Keine Sorge, mit den richtigen Tipps kriegen sie beides wieder fest - und alle Tassen bleiben im Schrank! ;-)

Egal ob Altbau oder Neubau, das hat jeder Heimwerker bestimmt schon einmal erlebt: Trotz Dübel drehen Schrauben im Bohrloch durch – ein Festziehen wird nahezu unmöglich.

Mit unseren folgenden, genial einfachen Tipps lösen Sie dieses Problem wie ein Profi – und durchdrehende Schrauben gehören ab sofort der Vergangenheit an!

1. Fall: Schraube dreht im Dübel durch

  • Wählen Sie eine Schraube mit einem dickeren Gewinde.
  • Umwickeln Sie die zu verwendende Schraube mit einem stabilen Stück Stoff. Das kann ein Stück Binde oder ein Pflaster aus dem Erste-Hilfe-Kasten sein. Profis nutzen Hanf oder PTFE-Band (beides wird normalerweise zum Abdichten der Gewinde von Wasserleitungen genutzt).
  • Stecken Sie einige Streichhölzer in den Dübel und drehen dann langsam die Schraube ein.

2. Fall: Schraube dreht mit Dübel im Bohrloch durch

Dübel kann entfernt werden

  • Mit einem dickeren Dübel und gegebenenfalls einer dazu passenden Schraube lässt sich die Befestigung meist realisieren, ohne das vorhandene Bohrloch vergrößern zu müssen.
  • Um denselben Dübel zu verwenden, umwickeln Sie diesen mit einem Stück Stoff bzw. Hanf oder PTFE-Band. Auch Gewebe-Klebebänder leisten hier gute Dienste.
  • Sollen schwere Gegenstände befestigt werden, empfehlen wir die Nutzung von Injektionsmörtel mit den dazu passenden Hülsen. Im Notfall können Sie den Mörtel auch direkt in das Bohrloch spritzen, den Dübel hineindrücken und nach dem Aushärten die Schraube festziehen.

Dübel kann nicht entfernt werden

  • Stecken Sie einige Streichhölzer in den Spalt zwischen Bohrloch und Dübel. Unbedingt darauf achten, die Streichhölzer tief genug, also bis zum Ende in das Bohrloch zu stecken, bei Bedarf längere Holzstäbe verwenden (z.B. von alten Holzleisten, Anfeuerholz, etc.).

Stichwort Traglast und Sicherheit

Durch das Befolgen der genannten Tipps kann die maximale Belastbarkeit der Befestigungslösung so weit herabgesetzt sein, dass trotz angezogener Schraube keine sichere Anbringung mehr möglich ist:

Bei besonders schweren Gegenständen oder falls herabfallende Teile Schäden bzw. Verletzungen verursachen könnten, empfehlen wir deshalb, entweder professionellen Rat in Anspruch zu nehmen oder exakt nach den Vorgaben des Herstellers zu arbeiten.


Stand der Informationen: Februar 2022
Wichtig: Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen und rechtlichen Hinweise für diesen Beitrag!