Nie wieder drückende Gesichtsmasken – mit diesem genialen Lifehack

Keine Ohrenschmerzen mehr beim Tragen von Masken...

Werbung
Die kleinen Dinge sind oft am genialsten - mit dem unscheinbaren Clip einer Toastbrottüte lassen sich Gesichtsmasken endlich schmerzfrei tragen.
Die kleinen Dinge sind oft am genialsten - mit dem unscheinbaren Clip einer Toastbrottüte lassen sich Gesichtsmasken endlich schmerzfrei tragen.
☆ Dieser Artikel ist Teil unseres Special Coronavirus SARS-CoV-2…

Kennen Sie auch das unangenehm drückende Gefühl hinter den Ohren beim Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen wie OP- und FFP2-Masken?

Viele Menschen leiden darunter. Einige mehr, andere weniger stark. Bei empfindlichen Personen führt dies nach einiger Zeit oft sogar zu Verspannungen, manchmal bis hin zu starken Kopfschmerzen.

Eine Maske für viele Köpfe – passt nicht!

Kein Wunder, denn die meisten Schutzmasken entsprechen lediglich einem Standardmodell. Unterschiedliche Gesichtsformen sollen zwar durch flexible Haltebänder an den Seiten der Masken ausgeglichen werden, doch das funktioniert nicht immer.

Drückende Alltagsmasken sind ein Problem. Das Gegenteil ist aber auch nicht viel besser:

Manchen Trägern rutschen die Gummibänder nämlich einfach über die Ohren und die Masken verlieren so in den unmöglichsten Situationen an Halt. Dumm, wenn man dann gerade mit dem Tragen von Einkaufstüten beschäftigt ist und auf die Schnelle keine Hand frei hat.

Mit unserem genialen Lifehack machen wir unangenehm drückenden Gesichtsmasken den Garaus und sorgen gleichzeitig für einen sicheren Sitz! 🙂 Alles was Sie dazu brauchen ist… eine Tüte Toastbrot!

Halteclip für Gesichtsmasken selbst basteln – die Anleitung für unseren Lifehack in Wort und Bild

Eine Packung Toastbrot und ein paar Schutzmasken - das sind schon alle Zutaten, die Sie für diesen genialen Lifehack brauchen.

Eine Packung Toastbrot und ein paar Schutzmasken – ja, das sind bereits alle Zutaten, die Sie für diesen genialen Lifehack benötigen. Unser Hack funktioniert mit allen Arten von OP- und FFP2-Masken, die Gummibänder zur Befestigung nutzen.

Wir haben es auf den Verschlussclip der Toastbrot-Packung abgesehen. Den Inhalt gibt's später zur Belohnung.

Für unsere Bastelaktion haben wir es auf den Verschlussclip der Toastbrot-Packung abgesehen. Den Inhalt gibt’s später zur Belohnung.

Entfernen Sie den Verschlussclip möglichst vorsichtig, ohne diesen unnötig zu verbiegen.

Entfernen Sie den Verschlussclip möglichst vorsichtig, ohne diesen unnötig zu verbiegen. Seine Form ist für unsere Zwecke nämlich schon fast perfekt.

Stecken Sie in einer Seite des Clips einen Haltegummi Ihrer Mund-Nase-Bedeckung und drücken den Falz des Clips fest zusammen.

Stecken Sie in einer Seite des Clips einen Haltegummi Ihrer Mund-Nase-Bedeckung und drücken den Falz des Clips fest zusammen. Achten Sie darauf, dass das Gummiband nicht mehr herausrutschen kann.

So sollte es jetzt aussehen: Der Clip umschließt fest den Haltegummi der Maske. So kann er später beim Anlegen und Abnehmen nicht herausfallen.

So sollte es jetzt aussehen: Der Clip umschließt den Haltegummi. So kann er später beim Anlegen und Abnehmen der Maske nicht versehentlich verlorengehen.

Legen Sie in die andere Seite des Clips den zweiten Haltegummi der Maske. Den Clip dieses Mal aber nur leicht umbiegen, nicht fest zusammendrücken.

Legen Sie in die andere Seite des Clips den zweiten Haltegummi der Maske. Den Clip dieses Mal aber nur leicht umbiegen, nicht zusammendrücken.

Durch den Zug der Gummis hält der Clip die Bestigungsbänder der Gesichtsmaske sicher hinter Ihrem Kopf zusammen.

Durch den Zug der Gummis hält der Clip die Bestigungsbänder der Gesichtsmaske sicher hinter Ihrem Kopf zusammen.

Hier noch einmal zur Verdeutlichung: Das linke Gummiband wird vom Clip fest umschlossen, während Sie die rechte Seite später hinter Ihrem Nacken einfach einhängen können.

Hier noch einmal zur Verdeutlichung:

Das linke Gummiband wird vom Clip fest umschlossen, während Sie die rechte Seite später hinter Ihrem Nacken einfach einhängen können. Linkshänder machen’s natürlich genau anders herum. 😉

Und so sieht's fertig aus: Die Maske wird im Nacken befestigt; dabei hält der Toastbrot-Clip die Gummibänder auf Zug. So rutscht nichts und Ihre Maske bleibt an Ort und Stelle - ohne an den Ohren zu drücken! Genial, oder? :-)

Unser Lifehack im Einsatz:

Die Maske wird im Nacken befestigt; dabei hält der Toastbrot-Clip die Gummibänder auf Zug. So rutscht nichts und Ihre Maske bleibt an Ort und Stelle – ohne an den Ohren zu drücken! Genial, oder? 🙂

Zum Abnehmen fädeln Sie das Gummiband einfach aus seiner Halterung. Keine Angst, der Clip fällt nicht runter, denn er wird ja durch das zweite Gummiband gehalten.

Zum Abnehmen fädeln Sie das Gummiband einfach aus seiner Halterung. Keine Angst, der Clip fällt nicht runter, denn er wird ja durch das zweite Gummiband an der Maske fixiert.

Viel Spaß beim Nachmachen! 🙂


Stand der Informationen: Februar 2021 | Letzte Aktualisierung: Mai 2021
Wichtig: Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen und rechtlichen Hinweise für diesen Beitrag!

Werbung