Vertragen sich Kirschen und Wasser ?

Ist mit Wasser nicht gut Kirschen essen ?

Was für saftige Früchtchen: Kirschen schmecken einfach gut !
Was für saftige Früchtchen: Kirschen schmecken einfach gut !

Gerade jetzt im Sommer lachen sie einen in jedem Supermarkt (oder in Nachbars Garten) verführerisch an: Die Kirschen-Saison ist da ! Klein, rot und saftig sind sie ein super Snack für zwischendurch.

Kirschen schmecken aber nicht nur fast jedem, sie sind kalorienarm (ca. 60 kcal pro 100 Gramm) und auch unglaublich gesund: Das Steinobst enthält viele Vitamine und zahlreiche Mineralstoffe. Der rote Farbstoff (ein Polyphenol) wirkt nachweislich entzündungshemmend.


Werbung


Mythos oder Wahrheit ?

Früher galt es als unumstößliche Küchenweisheit: „Kirschen gegessen – Wasser getrunken – Bauchweh bekommen.“. Was ist dran an diesem hartnäckigen Aberglauben aus Großmutters Zeiten ? Steckt am Ende doch ein kleines Fünkchen Wahrheit darin ?

Klare Antwort: Jein !

Hygienefanatiker müssen jetzt erst einmal ganz stark sein: Mit jedem nicht stundenlang gekochten Essen nehmen wir eine bestimmte Menge Keime auf. Aber dank der Magensäure und den im Darm befindlichen „guten“ Bakterien kommt unser Körper hervorragend damit zurecht.

Es spielt deshalb auch keine Rolle, ob wir die mit den Kirschen verzehrten Krankheitserreger noch mit einem Glas Wasser oder einem anderen Getränk mischen. Gegessen heißt gegessen. Isso und Basta.

Der Ratschlag von Oma war vielmehr der Tatsache geschuldet, daß Trinkwasser früher oft von eher zweifelhafter Qualität war. Die Bauchschmerzen kamen also weniger von den Kirschen, sondern von verunreinigtem Brunnen- oder Flußwasser.

Da unsere Lebensmittel (und natürlich erst recht das Trinkwasser) heute zu den am besten kontrollierten Produkten zählen, gehört diese Warnung schon lange der Vergangenheit an.

Kirschen en gros: Die Menge macht’s

Und doch heißt es ein wenig vorsichtig sein: Mit Kirschen verhält es sich nämlich wie mit Kartoffelchips – hat man erst einmal angefangen, geht eine immer noch.

Irgendwann ist der Bauch einfach voll. Zu voll. Durch die natürliche Verdauung entstehen vermehrt Gase im Magen-/Darmtrakt und schon tut’s weh. Aua.

Zumindest gilt das für Menschen, die ansonsten eher wenig Rohkost verzehren. Ihr Körper ist einfach nicht an derartige Mengen gewöhnt. Aber wirklich gefährlich ist dieses leichte Unwohlsein garantiert nicht.

Also: Wer einen empfindlichen Magen hat, der sollte rohes Obst und Gemüse am besten in mehreren kleinen Portionen über den Tag verteilt genießen !

Lassen Sie sich die Kirschen schmecken 🙂

Was lernen wir daraus ? Kirschen und Getränke jeder Art vertragen sich problemlos. Nur bei einem sollten Sie wirklich aufpassen – hochprozentiges Kirschwasser im Übermaß ist wirklich ungesund…


Stand der Informationen: Juli 2017

Werbung